Bau eines Kleintier-Hotels im Rahmen von "Natur findet Stadt"    zurück

Fundamente für die sechs tragenden Pfosten; Aufbau für die Begrünung des Daches
Abdichtung des Deckels Holzrahmen für die Dachbegrünung
Aushuberde Grube  für frostfreien Unterschlupf (knapp 80cm)
1,5 m3 Bollensteine als Fundament Tonröhren, die werden noch mit Schilfmatten gefüllt
  In die Backsteine werden später hohle Halme gesteckt
Füllung der Zwischenräume mit Holzschnipseln von Sträuchern Schichtweise Längs- und Querstreben mit Haselstangen
Eine Lehmform für Wildbienen ist am Austrocknen  
  Bis jetzt stammt alles Holzmaterial aus unserem Garten.
Es fehlen noch:
- Schilfmatten für die Tonröhren
- eine alte Schilfmatte und Holzwolle für unters Dach
- hohle Stängel, die überall noch eingeschoben werden können
- Löcher für Wildbienen im Tonklotz, sobald er ganz ausgetrocknet ist
- Dachbegrünung im Frühling
Fallholz aus dem Mellinger Staatswald als Abschluss (Stand 24.1.2019)