Spätsommer: Les Follatères, Chamossaire, Le Moléson, Mellingen 18.-20. und 27.8.20      zurück

Les Follatères Tragus racemosus - Klettengras (obere Hüllspelzen mit starren, hakigen Borsten; keine Grannen
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2974n.htm)
Melica ciliata - Wimper-Perlgras ("Haferährchen" mit ährchenlangen Hüllspelzen; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2853n.htm)
Hieracium umbellatum - Doldiges Habichtskraut (Doldenrispe; Hülle drüsenlos, die äusseren Hüllblätter +/- zurückgebogen; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2361n.htm)
Ononis natrix - Gelbe Hauhechel (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0609n.htm) Peucedanum oreoselinum - Berg-Haarstrang (Teilblätter +/- rechtwinklig abstehend; Teilblätter lang gestielt
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1889n.htm)
(Früchte flach, breit-oval mit geflügelten Randrippen; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1889n.htm; rückwärts gerichtete Hülle- und Hüllchenblätter))
Hyssopus officinalis - Echter Ysop (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1616n.htm)
Medicago falcata - Gelbe Luzerne (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0619n.htm; Blätter mit einer Stachelspitze)
Scleranthus perennis - Ausdauernder Knäuel (Kelchblätter mit breitem, milchweissen Rand, gerundet nur wenig länger als die Kronblätter; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1212n.htm)
Trifolium arvense - Hasen-Klee
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0642n.htm)
Alyssoides utriculata - Blasenschötchen
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0929n.htm)
Hypericum perforatum - Echtes Johanniskraut (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0705n.htm; Blätter mit weissen Poren)
Centaurium erythraea - Echtes Tausendgüldenkraut (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1399n.htm)
Odontites luteus - Gelber Zahntrost
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1782n.htm)
Quercus pubescens - Flaum-Eiche (Blatt und Frucht kurz gestielt
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0330n.htm)
Centaurea valesiaca - Walliser-Flockenblume
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2231n.htm)
Setaria viridis - Grüne Borstenhirse (Ährenrispe unten unterbrochen oder nicht
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2989n.htm)
(Ährenrispe dicht, zylindrisch; Ährchen längs gestreift; Borsten überragen die Ährchen um mindestens 5mm; Haarkranz statt Blatthäutchen; Rand der Blattscheiden dicht behaart
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2989n.htm)
Lactuca virosa - Gift-Lattich (schwarze Früchte; Blätter waagrecht abstehend
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2286n.htm)
Sempervivum_tectorum - Dach-Hauswurz
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0257n.htm)
Astragalus cicer - Kichererbsen-Tragant (Frucht aufgeblasen, schwarz werdend
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0533n.htm)
Silene coronaria - Kron-Lichtnelke (Blüten einzeln*
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1221n.htm
  Anmerkung: Silene flos-jovis - Jupiter-Lichtnelke ist mehrköpfig*  
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1222n.htm)
Chamossaire, Villas-sur-Ollon Lac de Bretaye

Le Grand Chamossaire mit Blick auf die Les Dents du Midi und das Mont-Blanc-Masiv

Agrostis capillaris - Haar-Straussgras (knickig aufsteigend; Ästchen haarfein, meist glatt; Ährchen 1-blütig; Blatthäutchen gestutzt, bis 1,5mm lang; Blätter flach, bis 5mm breit
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2937n.htm)
Calluna vulgaris - Besenheide (spät blühend; immergrün; Blätter dachziegelartig angeordnet
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1326n.htm)
Centaurea montana - Berg-Flockenblume
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2242n.htm)
Laserpitium latifolium - Breitblättriges Laserkraut (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1907n.htm; Früchte geflügelt, gilt für alle Laserpitium-Arten)

Le Grand Chamossaire mit Blick auf die Savoyer Alpen, Leysin und dahinter der Genfersee

Gentiana campestris - Feld-Einzian (Krone 4-zipfelig
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1421n.htm)
Campanula scheuchzeri - Scheuchzers Glockenblume (Pflanze unten bewimpert
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1991n.htm)
Aconitum napellus subsp. vulgare - Dichtblütiger Blau-Eisenhut
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0127n.htm)
Anmerkung: Im Vergleich: Aconitum variegatum - Scheck-Eisenhut (mit breiteren Blattabschnitten
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0131n.htm)
Le Moléson Ab der Montreux-Oberland-Band (MOB) mit Blick zum oberen Genfersee-Ende)
Blick gegen Osten mit dem Lac de la Gryère  
Blick gegen Westen mit den Savoyer Alpen, dem Genfersee und der Jurakette  
Mellingen  
Brückenbau für die Umfahrung Mellingen... Polygonum persicaria - Pfirsichblättriger Knöterich (Blätter meist mit dunklen Flecken; Blüten rötlich oder grünlich; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1276n.htm)
Echinochloa crus-galli - Hühnerhirse (begrannte oder unbegrannte Ährchen, diese 1-blütig; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2984n.htm)
Chenopodium album - Weisser Gänsefuss (oft graugrün durch Mehlstaub
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1117n.htm)
Digitaria sanguinalis - Bluthirse (*1 lange, 1 mittlere und 1 kurze Hüllspelze
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2979n.htm)
  Anmerkungen:
Die Gattungen Digitaria und Setaria verfügen über 3* Hüllspelzen
Digitaria ischaemum - Fadenhirse (noch keine Bilder) hat 2 lange und 1 kurze Hüllspelze
Setaria pumila - Graugrüne Borstenhirse (die nur halb verdeckte Deckspelze ist deutlich querrunzelig**; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2990n.htm) Setaria viridis - Grüne Borstenhirse (die halb verdeckte Deckspelze ist nicht** querrunzelig; (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2989n.htm)
Sorghum_bicolor_EchteMohrenhirse_1 ("Blumen zum Selberpflücken bei Mellingen; in der Schweiz Versuchsflächen für Viehfutter anstelle von Mais, da weniger anfällig auf Trockenheit
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2986n.htm)